Steppjacke Männer

10.09.2019Fashion

Steppjacke Männer Streetstyle Shoe Fashion

Steppjacke für Männer: Wenn warm auf lässig trifft


Von wegen konservativ: Steppjacken für Männer haben ihr altes Image abgeschüttelt und es in die Riege der Fashion-Superstars geschafft. Dazu der coole Begleiter: Sneaker. Denn die Fusion aus wattierter Winterjacke und lässigen Turnschuhen begeistert.

Steppjacke Männer Streetstyle Shoe Fashion
© Christian Vierig/Getty Images


Zugegeben: Der Mix aus warmer Steppjacke für Männer und leichten Sneakern klingt erst einmal, na ja, überraschend. Aber glauben Sie uns, die beiden ergeben trotzdem ein perfektes Duo. Schließlich können Sie in dieser Kombination Ihre Lieblingsschuhe obendrein auch bei Minusgraden tragen. Dabei ist eine dicke Sohle bei Matsch und Schnee natürlich von Vorteil.

Steppjacke für Männer: Schluss mit Spießigkeit!


Doch wie kommt es, dass plötzlich ausgerechnet coole, lässige Sneaker zu den Steppjacken getragen werden? Zumal die wattierten Winterjacken mit den typisch diagonal abgesteppten kleinen Karos lange Zeit in die Spießerecke gehörten. Aber gerade da wird es interessant: Denn Gegensätze ziehen sich schließlich an!

Die Geschichte der klassischen Steppjacke für Männer beginnt übrigens in den 1950er-Jahren. Denn damals entwickelte der Pilot Steve Gulyas die gesteppte Jacke für die U.S. Air Force. Und seine erste Steppjacke, die „Husky Jacket“ benannte er nach seinen geliebten Hunden. Einige Jahre später, nachdem er sich im englischen Tostock niedergelassen hatte und sein Leben als passionierter Jäger und Angler bestritt, entwickelte er überdies die Outdoor-Jacke als private Kleidung weiter. So machte er sie sogar für die High Society tauglich. Folglich waren vor allem Reiter und Jagdfreunde begeisterte Träger der Jacke. Die bevorzugten Farben waren dementsprechend: Tarnfarben wie Weinrot, Waldgrün und Braun. Der klassische Schnitt: gerade. Dazu einen spitzen Kragen. Dieser und die Jackenkanten waren meist mit Cord- oder Lederpaspeln abgesetzt. Der Clou: Die Jacke war mit wärmendem Polyester gefüllt, an Ort und Stelle gehalten von den kleinen Karos, die mit Steppnähten abgesetzt waren.

Steppjacke Männer Carlo Sestini Shoe Fashion
© Christian Vierig/Getty Images

Wohlfühl-Daunenjacke

Influencer Carlo Sestini setzt in Mailand auf die kuschelige Variante. Seine langgeschnittene Daunenjacke überzeugt mit seiner Farbe und dem hervorstechenden Kragen. Extratipp: Das Blau der Jacke passt optimal zur Blue-Jeans.

Steppjacke Männer Alex Badia Shoe Fashion
© Matthew Sperzel/Getty Images

Klassische Steppjacke

Wie früher, nur länger. Und cooler! Style-Profi Alex Badia zeigt sich in New York in einem klassischen Daunenmantel. Das Schwarz verwandelt den Wintercoat in einen Allrounder, der sowohl zum Freizeit- als auch zum Büro-Outfit funktioniert.

Gesteppte Jacken mit Stil


Während der Schnitt und die Funktion über Jahre unverändert blieben, entwickelte sich das Design der Steppjacke – und ihr Ruf – irgendwann doch weiter. Anders gesagt: Was lange Zeit als spießig galt, wurde nach und nach immer mehr in der Modeszene anerkannt. So änderten sich die Farben: Neben klassischem Schwarz und edlem Blau erstrahlten die Jacken plötzlich auch in knalligem Gelb, leuchtendem Orange und Signalrot. Auch der Schnitt passte sich den modernen Ansprüchen an. Gerade geschnitten, eng anliegend und tailliert oder weit ausladend in XXL – für jeden Geschmack gibt es die richtige Passform. Außerdem gibt es die Daunenjacke mit Kapuze oder ohne. Dabei gibt es auch immer mehr Unterschiede in der Art der Füllung. Beispielsweise echte Daunen oder Kunstfasern. Und einige Steppjacken für Männer sind so dünn, dass sie ein leichtes Tragegefühl garantieren.

Steppjacke Männer Streetstyle Shoe Fashion
© Matthew Sperzel/Getty Images

Zwiebellook

Der Winter in New York kann kalt werden, deshalb trägt Mann den Zwiebellook. Hemd, Strickpullover, Daunenmantel – mit dieser warmen Kombi kann nichts mehr schiefgehen.

Steppjacke Männer Streetstyle Shoe Fahion
© Edward Berthelot/Getty Images

Extraclou

Wie praktisch: Dieses Modell (entdeckt in Paris) verwandelt sich von einer Daunenjacke in eine Daunenweste. Die Ärmel werden über einen Reißverschluss oder Knöpfe befestigt.

Steppjacke Männer Streetstyle Shoe Fashion
© Matthew Sperzel/Getty Images

Farbenfroh

Von wegen schlicht und spießig! Obwohl die klassische Steppjacke Vorbild für die heutige Daunenjacke ist, ist von Zurückhaltung nichts mehr zu sehen. In Paris wird die Jacke bunt getragen.

Steppjacke Männer: Bereit für den Business-Look


Für alle Herren, die eine Jacke suchen, um ihr Büro-Outfit zu vervollständigen, ist das Steppsakko die richtige Wahl. Denn der Reverskragen lässt den Jagdcharakter verschwinden und macht die Jacke sogar Office-tauglich. Außerdem kann ein Steppsakko natürlich auch in der Freizeit zum Einsatz kommen. Überdies macht das Steppsakko kombiniert zu einer Jeans oder Cordhose und Boots oder Schnürern ordentlich was her.

Kurz gesagt: Steppjacke ist nicht gleich Steppjacke. Unterschiedliche Marken bieten unterschiedliche Modelle an – und sie alle passen zu Sneakern. Klar, wer sich hingegen für die klassischen Schuhe à la Boots und Loafer zur Jacke entscheidet, macht nichts falsch. Aber ein gewagter Stilbruch pimpt schließlich die Garderobe. Im Onlineshop von Deichmann finden Sie passende Sneaker zu Ihrer neuen Steppjacke.

Dieser Artikel ist im Original unter dem Titel „Trend-Trio: Oben Winter – unten Sommer“ in Ausgabe 2/2019 der SHOE FASHION von Deichmann erschienen.